2016/17

Berlinale 2017: Petra Mirus gewinnt Ideen-Wettbewerb

Im Rahmen des traditionellen Branchentreffs von TOP: Talente anlässlich der Berlinale wurden die Preisträger des Ideen-Wettbewerbs bekannt gegeben. Mittelpunkt der Veranstaltung, die am 13. Februar 2017 im Haus des Handwerks stattfand, war eine Podiumsdiskussion zum Thema "Von Beruf? Arbeitswelten in Film und Fernsehen".

Im Anschluss wurden die Sieger des Ideenwettbewerbs zum Thema „Meiner Hände Werk“ gekürt.

Der 1. Platz, dotiert mit 2.500€, ging an Petra Mirus für ihr Konzept „Wofür dein Herz schlägt“.  Den 2. Platz, dotiert mit 1.500€, errang Heiko Zupke mit seinem Konzept „Einmal im Leben“. Mit besonderer Großzügigkeit lösten die Preisstifter, die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern, das Dilemma der Jury, sich auf den 3. Platz nicht einigen zu können: Sie vergab den Platz zweimal, und auch das Preisgeld von 1.000€. Darüber freuten sich: Claudia Berg für „L@ther-Knut“ und Iris Janssen für „Der gute Bäcker“.

Der Jury unter dem Vorsitz von Imogen Nabel, Vorstandsvorsitzende TOP: Talente e.V., gehörten Holger Schwannecke (ZDH-Generalsekretär), Dr. Lothar Semper (Hauptgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern), Brigitte Dithard (Redakteurin, SWR) und Sonja Zimmerschitt (Produzentin, die film gmbh) an.

Bericht auf der Seite des Öffnet externen Link in neuem FensterZentralverbands des Deutschen Handwerks

Bericht auf der Seite der Öffnet externen Link in neuem FensterAG der Bayerischen Handwerkskammern

Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterDeutschen Handwerks-Zeitung