Symposium in Rom 2015

Programm

Donnerstag, 12. März 2015

13.00 Treffpunkt vor dem Petersdom, linke Seite unterm Glockenturm, vor der Kontrolle der Schweizer Garde

14.00 Begrüßung und Programmüberblick; Grußworte des Vatikans durch Prälat Tighe

14.15 Clemens Albrecht
Die Gesellschaft in uns. Warum wir alle Scham und Schuld empfinden

16.00 „Arnes Nachlass
Film und Gespräch mit Autor Lothar Kurzawa und Redakteur Christian Granderath

19.00 Gespräch mit der deutschen Botschafterin beim Heiligen Stuhl Annette Schavan

20.30 Gastmahl im „Quattro Mori“

 

Freitag, 13. März 2015

09.00 Meditation

09.15 Katharina Anna Fuchs
Scham- und Schuldgefühle. Eine (emotions-)psychologische Perspektive am Beispiel von Missbrauchserfahrungen

11.00 Gespräch über den Film
Die Auserwählten“ mit Autor Benedikt Röskau, Produzent Hans Koch, Dramaturgin Anke Krause und Redakteur Götz Schmedes

14.30 Hans-Martin Gutmann
Scham und Schuld aus theologischer Sicht am Beispiel von Steve McQueens „Shame“

16.30 Diskussion
Brauchen wir Bilderverbote im Fernsehen?
mit Daniel Blum, Christian Granderath, Anke Krause und Tom Zwiessler

 

Samstag, 14. März 2015

09.00 Meditation

09.15 Bettina Bannasch
„Die Wahrheit ist nunmal nicht verkäuflich.“ Zum Konnex von Schuld und Scham in filmischen Darstellungen des Holocausts

11.00 „Das Zeugenhaus
Film und Gespräch mit Autor Magnus Vattrodt, Producerin Sarah Kirkegaard und Redakteur Reinhold Elschot

13.30 Schlussdiskussion

Die Teilnehmergebühr beträgt 345,- Euro (für Mitglieder von TOP: Talente 310,- Euro). Die Teilnehmerzahl ist auf 45 Personen beschränkt.

Archiv

Weitere Informationen